Kroatien schreibt Geschichte

Halbfinale
Kroatien – England 2:1 n.V.

Höhen und Tiefen

Eine wahre Achterbahn der Emotionen im zweiten Halbfinale. Früh zurückliegende Kroaten, die nicht in ihr Spiel fanden, gegen souveräne Engländer, die das Geschehen beherrschten. Nach einer Stunde der unverhoffte Ausgleich und das sich wendende Blatt. Kroatien spielte plötzlich befreit und souverän auf, während den Engländern nichts mehr gelingen wollte, da sich große Nervosität verbreitete.
In der Nachspielzeit dann das komplette Drehen des Spiels, gegen das England nichts mehr ausrichten konnte.

Die nächste, wenn auch kleinere Sensation ist damit perfekt – Kroatien steht erstmals in seiner Geschichte im WM-Finale und muss sich den Favoriten aus Frankreich stellen. Endlich dürfte damit das niemals enden wollende Geschwafel über die 98er um Davor Šuker aufhören, denn die wurden jetzt überflügelt. Genug der Vergleiche mit den ollen Kamellen, ab jetzt wird’s heißen: Die 2018er um Luka Modrić …

England stand eigentlich schon unerwartet im Halbfinale und muss sich mit dem ungeliebten „kleinen Finale“ begnügen. Experten prognostizierten der jungen, hoch talentierten Truppe ein Finale erst in 4 Jahren. Es wird spannend werden zu sehen, ob die Engländer sich wie erwartet weiter entwickeln und in Qatar zum Favoriten aufsteigen.


 

Share this Post: